Zentrum

Neues Programm für die polizeiliche Grundausbildung

Ab Herbst 2007 wird in der Republik Serbien im Zentrum für Polizeiliche Grundsausbildung in Sremska Kamenica (ein Vorort von Novi Sad) und in den Polizeidienststellen in ganz Serbien die polizeiliche Grundausbildung  nach einem neuen Ausbildungsprogramm stattfinden.

Der gefächerte und modulare Unterricht wird so realitäts- und praxisbezogen wie möglich, nach modernen Unterrichtsprinzipien der Erwachsenenbildung organisiert:

    * kleine Lerngruppen
    * mehrere Ausbilder (besonders im Modularunterricht)
    * beispielhaftes Lernen
    * wirklichkeitsnahe Unterrichtsthemen
    * Teamarbeit und Gemeinschaftssinn.

Speziell ausgebildete Lehrkräfte sowie Gastdozenten werden, wo immer möglich, klassischen Frontalunterricht vermeiden und die Auszubildenden in einem Modularunterricht für die häufigsten und schwierigsten Aufgaben eines Polizisten vorbereiten. Großen Wert legen wir auf die Persönlichkeitsbildung des zukünftigen Polizeibeamten, auf Werte wie Menschlichkeit, Höflichkeit, verantwortliches Auftreten gegenüber den Bürgern und korrektes Erscheinungsbild.

Ausbildungsziel

Die Studierenden sollen befähigt werden, den Dienst eines uniformierten Polizeibeamten der Schutzpolizei professionell und im Sinne des Gesetzes, anderer Vorschriften und Akten der Republik Serbien, sowie anderer internationaler Verträge und Konventionen auszuüben.

Die Auszubildenden werden befähigt den Dienst des uniformierten Polizeibeamten

    * für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit
    * in der Kriminalitätsbekämpfung, sowie
    * in der Verkehrskontrolle und –regulierung

durch die gesetzliche Anwendung der Polizeibefugnisse und den Einsatz von Zwangsmitteln auszuüben.

Aufnahme

Künftig werden sowohl männliche als auch weibliche Bewerber im Alter zwischen 18 und 25 Jahren immatrikuliert. Um in das Auswahlverfahren aufgenommen zu werden, müssen sie vor allem folgende Bedingungen erfüllen:

- serbische Staatsangehörigkeit
- Abgeschlossene vierjährige Berufslehre oder gleichwertige Ausbildung (Matura)
- Physische und psychische Belastbarkeit
- Einwandfreier Leumund
- Führerausweis Kategorie B

Dauer der Ausbildung

Die rund einjährige Ausbildung wird

    * im Zentrum für Polizeiliche Grundausbildung – insgesamt 36 Wochen und
    * bei einer Polizeidienststelle – zwei Praktika – insgesamt 6 Wochen realisiert.

Ausbildung in drei Blöcken:

Block I

    * Ausbildung im Zentrum für die polizeiliche Grundausbildung – 14 Wochen;
    * Praktikum bei einer Polizeiinspektion – 2 Wochen;

Block II

    * Ausbildung im Zentrum für die polizeiliche Grundausbildung – 8 Wochen;
    * Praktikum bei einer Polizeiinspektion – 4 Wochen;

Block III

    * Ausbildung im Zentrum für die polizeiliche Grundausbildung – 14 Wochen.

 Bewertung

Die Leistungen der Auszubildenden werden kontinuierlich durch:

    * Wissenstests,
    * Tests des situativen Könnens,
    * mündliche Prüfungen und
    * Demonstration von Fertigkeiten

bewertet. Die Praktikanten werden darüber hinaus von einem Mentor unterstützt, begleitet und bewertet.

Abschlussprüfung

Die polizeiliche Grundausbildung findet ihren Abschluss mit einer Prüfung vor der Komission.  Die Abschlussprüfung darf nur einmal wiederholt werden.

Anstellungsprüfung

Nach der abgeschlossenen Grundausbildung wird den Anwärtern ermöglicht ein sechsmonatiges Berufspraktikum bei der Schutzpolizei auszuüben. Währenddessen werden sie von ihrem Mentor an der Polizeiinspektion begleitet und bewertet.
Nach dem erflolgreich abgeschlossenen Berufspraktikum erfolgt die Anstellungsprüfung.